Innovation

Bewährtes mitnehmen, Neues integrieren.

Drehen und Nachgeben: Dieses Prinzip wurde 1928 von Giroflex erfunden und weltweit patentiert. Bis heute baut die Produktentwicklung bei giroflex-Arbeitsstühlen darauf auf. Über die Jahre und als Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung mit Gegenwart und Zukunft der Arbeitswelten sind zahlreiche Weiterentwicklungen dieses Prinzips erfolgreich umgesetzt und viele weitere Patente registriert worden.

Wegweisende Neuerungen

Eine wegweisende Innovation von Giroflex ist das Zweizonen-Sitzprofil. Dabei nimmt der hintere Teil des Sitzes die Beckenregion auf und verhindert das Herausgleiten aus dem Sitz. Die vordere Sitzfläche neigt sich leicht nach vorn und entlastet so die Oberschenkel.

Für entspannten Sitzkomfort sorgt die Sitz-Gleitfunktion. Sie erlaubt unbeschwerte Wechsel zwischen Aktiv- und Relaxpositionen. Sitz und Rücken sind durch ein Scharnier miteinander verbunden, das den Sitzöffnungswinkel bei Veränderung der Sitzposition öffnet und schliesst.

Des Weiteren schätzt jeder Rücken eine einstellbare Lordosenstütze. Sie entlastet Kreuz und Bandscheiben.

Die Kunst der Mechanik

Um ein gleichmässiges Zurücklehnen bei linearem Rückenanpressdruck zu ermöglichen, hat Giroflex ihre eigenen Synchronmechaniken entwickelt. Sie sind das eigentliche Kraft- und Bewegungszentrum eines Stuhls.

Synchronmechaniken werden auf das jeweilige Design, entsprechend der gewünschten Funktionalitäten und auf das zum Einsatz kommende Material hin entwickelt. Es gibt sie in zahlreichen Varianten mit unterschiedlichen Federsystemen für Vorspannung und Gegendruck der Rückenlehne. Für den Besitzer augenfällige und direkt erlebbare Innovationen werden zudem bei den Bedienungsfunktionen angestrebt und umgesetzt.

Komfortzonen erschliessen

Auch mit Blick auf die Bezugsmaterialen liefert Giroflex innovative Lösungen. Netzrücken etwa bieten eine überdurchschnittliche Atmungsaktivität, bergen indes das Risiko einer unzureichenden Stützfunktion. Giroflex etablierte deshalb eine innovative Mehrzonenbespannung. Sie stabilisiert den Rücken in jedem Bereich mit der angemessenen Spannung. Wie Luft für höchsten Sitzkomfort instrumentalisiert werden kann, zeigt Giroflex mit dem Airgomove-System. Dabei handelt es sich um ein integriertes, aufpumpbares Zwei-Luftkammernsystem für den Lordosen- und den vertikalen Rückenbereich.

Im Dienst der Arbeitswelt

Allein die Tatsache, dass Büroangestellte rund 80'000 Stunden ihres Lebens im Sitzen verbringen, macht deutlich, wie wichtig in diesem Feld kontinuierliche Innovation ist. Die Zunahme von Arbeitsformen, bei denen sich mehrere Personen einen Arbeitsplatz teilen, schafft zudem neue Herausforderungen: Automatisierung und Individualisierbarkeit werden weiter an Bedeutung gewinnen.